ZIMBA (Pflegestelle gesucht)

ZIMBA

ist noch in Frankreich und sucht eine Pflegestelle oder Endstelle.

Wer gibt diesem jungen Mann eine Chance.

Beschreibung

lasst euch von seiner Schönheit bezaubern und von seiner Geschichte und Farbe nicht abschrecken

Über Zimba wissen wir, das er sich gut mit anderen Hunden versteht. Nun ja, zumindest mit einer Gruppe von Hunden in der er lebte und überlebte. Diese wurde in den Bergen eingefangen nachdem sie dort Aufsehen durch Wilderei erregten und sich am Vieh der Bauern zu schaffen machten. Tatsächlich hat diese Meute einige Schafe, Hasen, Hühner, Katzen und sogar ein Rind gerissen.
Das man die Eigendynamik einer Gruppe von Hunden im Rausch der wilden Jagd nicht unterschätzen sollte, müsste jedem klar sein. Ein einzelner Hund der sich so einer Gruppe entgegen stellt mag mutig wirken, doch musste auch dieser machtlos kapitulieren und erlag dieser Gruppe tragischer weise mit tödlichem Ausgang.
Zimba ist als Teil dieser Gruppe leider ebenso als das anzusehen, was er ist. Ein Jäger und als Jagdhund, ebenso wie ein Dalmatiner, Dackel, Sheperd und selbst ein Chihuahua es ist, ein Urururenkel des Wolfes.
Also wie jeder Hund, ein Tier mit Rasse typischen Eigenschaften und Bedürfnissen, einer Persönlichkeit aber auch ein als Tier mit Instinkten und Trieben ausgestattet die man nie ignorieren oder vergessen sollte.
Dennoch betrachten wir ihn als Hund, der zwar durch diese Geschichte in jener Y
Gruppe benannter Gruppendynamik erlag, aber als einzelner und ohne Gruppe auch ohne diese ohne Dynamik und letztendlich als Hund betrachtet werden muss. Ein Hund, ein Tier, aber sicher keine blutrünstige Bestie ist.
Zimba ist einfach nur ein Hund.

Wen wundert es, das nach all diesen Übergriffen und wilder Jagd kein Besitzer nach Zimba suchte und im Tierheim nach ihm fragte???
Dennoch glauben wir fest daran, das auch so eine Geschichte sich für den jungen Zimba mit einem verantwortungsbewussten Halter und Erziehung noch zum Guten wenden kann und wird.
Da seine jagdliche Vergangenheit zumindest bekannt ist, muss diese für seine Zukunft beachtet werden und entsprechende Maßnahmen getroffen werden.
Vielleicht ist mit einem guten Training sogar möglich ihn irgendwann trotz dieser Karriere die er als Wilderer begann, irgendwann sogar hier u da ohne Leine laufen zu lassen? Wir hoffen es und würden es ihm wünschen!
Hoffen wir, das es einen Meister gibt, der sich der Ausbildung dieses Schülers widmen wird. Und dies besser heute als morgen.
Zimba ist ein junger Hhnd und hat noch viel Zeit um aus den Fehlern zu lernen.
Wo sind die passenden Menschen für den Hübschen??? Zimba wartet auf Euch

Eigenschaften

Rasse Epagneul Breton
Alter Juli 2017
Herkunft Frankreich
Verträglichkeit gut verträglich seinen Artgenossen w/m